Die Herzogin

Es waren einmal zwei junge Männer mit einem Herz für Gin, die gemeinsam in einer Nürnberger Disco jobbten. Sie waren beide noch sehr jung – aber alt genug, um schon mit alkoholischen Getränken hantieren zu dürfen. Am Tresen verwöhnten sie vor sechs Jahren als flinke Barkeeper ihre Gäste, sich selbst allerdings nicht, da sie nach ihrem Dienst am frühen Morgen noch kilometerweit nach Hause fahren mussten. Ihre regelmäßige Tätigkeit mit Hochprozentigem weckte allerdings ihre mehr oder weniger theoretische Neugier für ein ganz besonderes Wässerchen, für Gin. Daraus entstand die Idee für die eigene Kreation. Nach einem Jahr experimentieren und dem herauskristallisieren des perfektem Rezepts entstand die Herzogin.

Quelle: Excudit Zeitschrift | November 2021 | Autor: Till Ochner für die Herzogin